Mein Motto


Das Holz, insbesondere das Rundholz, gehörte schon in jungen Jahren zu meiner grossen Leidenschaft.

Auf meinen Kanadareisen 1995 und 1998 kam ich zum ersten mal in Kontakt mit dem Blockhausbau und war sofort fasziniert. Wieder zu Hause begann ich in meiner Freizeit im kleinen Rahmen diverse Gegenstände herzustellen.

Nach der Kündigung meiner landwirtschaftlichen Pacht 2012 und ein paar Jahren als Arbeitnehmer machte ich mich 2017 selbstständig und baute dieses Standbein stetig aus.

 

Treu meinem Motto

Den Wald respektieren, nutzen und dem Baum die Form belassen.

Von der Jungwuchspflege zum Bilderrahmen, von der Astgabel zum Kleiderständer.

Vom Stangenholz zum Unterstand.

Von der alten Weisstanne zur überdimensionalen, bequemen Sitzbank.